Kapellennacht 2017

Nach der erfolgreichen Kapellennacht in 2013 lädt der Pastoralverbund Büren von Freitag, 23. auf Samstag, 24. Juni 2017 wieder zu einer Glaubensnacht ein. Unter dem Motto „Glauben Nachts (Er) –Leben“ stehen diesmal nicht die größeren Ortskirchen im Mittelpunkt der christlichen Zusammenkunft. Vielmehr sind es in dieser Nacht die im Bereich des Pastoralverbundes Büren vorhandenen kleinen Kapellen, die von Freitagabend 18.00 Uhr bis Samstagmorgen 06.00 Uhr aufgesucht werden können. 

Der Leiter des Pastoralverbundes Pfarrer Peter Gede verdeutlicht das Ziel dieser Kapellennacht: „Die nächtliche Stille der meistens abseits der Siedlungsbereiche gelegenen Kapellen soll zu einer Vertiefung des Glaubens durch Gebet, Meditation aber auch durch gemeinsame Gespräche beitragen. Die Glaubensnacht dient letztendlich auch zu einer Stärkung des Pastoralverbundes Büren.“

Gestaltet wird die Kapellennacht durch die jeweiligen örtlichen Pfarrgemeinderäte. Für jeweils 2 Stunden sind dann die Kapellen für die Besucher geöffnet. Der Beginn ist um 18.00 Uhr in der Aloisysus-Kapelle in Eickhoff mit einer Eröffnungsmesse. Weitere teilnehmende Kapellen sind die Kluskapelle in Ahden, die Meinolfus-Kapelle im Friedenstal bei Böddeken, die Kapelle im Gut Holthausen und die Sakramentskapelle in Büren. Den Abschluss bildet ein das Gebet  in der Kapelle Maria Heimsuchung in Barkhausen. Anschließend ist ein gemeinsames Frühstück in der alten schule neben der Kapelle. Für dieses Frühstück ist eine Voranmeldung im Pastoralverbundsbüro unter 02951/91193 notwendig.


 

 





Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
14:28:00 09.05.2017