Neuland betreten - Mehr Raum für Seelsorge

Verwaltungsleitung: Ein neuer Beruf im Erzbistum

I
m Rahmen des Teilprojektes „Kirchenverwaltung der Zukunft“ des Zukunftsbildes haben die ersten fünf Pastoralverbünde im Erzbistum Paderborn nun Verwaltungsleitungen.

Unter der Überschrift „Raum für Seelsorge“ ist es die Aufgabe in diesem neuen Berufsfeld, die Verwaltung innerhalb des Pastoralverbundes zu leiten und zu organisieren, damit insbesondere der leitende Pfarrer von Verwaltungsaufgaben entlastet und so mehr Raum für Seelsorge geschaffen wird. Außerdem werden ehrenamtliche Kirchenvorstände bei der Vermögensverwaltung beraten und unterstützt. Angestellt ist die Verwaltungsleitung beim Gemeindeverband Hochstift, der Arbeitsplatz ist aber vor Ort im Pastoralverbund.

Bei den fünf Pastoralverbünden handelt es sich um Piloträume. Dortige Erfahrungen werden gesammelt, bevor dann in allen Pastoralen Räumen im Erzbistum Verwaltungsleitungen eingeführt werden. Neben dem Pastoralverbund Büren gehören St. Ewaldi Dortmund, St. Petri Hüsten, Pastoralverbund Dortmund Ost und Pastoralverbund Stockkämpen zu den Piloträumen im Erzbistum Paderborn. Nach einer Einführungswoche durch Mitarbeiter des Erzbischöflichen Generalvikariat und einer Einarbeitungsphase im Gemeindeverband Hochstift in Paderborn begrüßen wir Frau Anja Werthmann nun als neue Verwaltungsleiterin in unserem Pastoralverbund. An dieser Stelle stellt sie sich Ihnen vor: 

Neuland betreten – Durch den neuen Beruf „Verwaltungsleitung“ betreten wir gemeinsam „Neuland“: Das Erzbistum Paderborn, der Pastoralverbund Büren mit seinem leitenden Pfarrer Peter Gede und auch ich persönlich. Gerne möchte ich mich Ihnen an dieser Stelle vorstellen:



Mein Name ist Anja Werthmann. Ich bin 41 Jahre alt, verheiratet und wohne in Warstein-Belecke. Dort bin ich zusammen mit zwei jüngeren Schwestern auf dem elterlichen Bauernhof aufgewachsen. Nach meinem Abitur 1996 am Warsteiner Gymnasium habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau in Arnsberg absolviert. Danach wechselte ich zur Firma MeisterWerke in Rüthen, wo ich zunächst 7 Jahre im Marketing und danach 12 Jahre als Prozessorganisatorin tätig war. Während meiner Zeit im Marketing absolvierte ich zudem ein nebenberufliches Studium zur Staatlich geprüften Betriebswirtin in Paderborn.

Ehrenamtlich engagiere ich mich seit vielen Jahren im Rahmen meiner Pfarrgemeinderats-Tätigkeit in vielen Bereichen der Kirchengemeinde und des Pastoralverbundes Möhnetal. In der Liturgie bringe ich mich seit meiner Jugend als Lektorin ein. Im kommunalen Bereich habe ich im Leitungsteam des Bürgerprojektes „Zukunftswerkstatt Belecke“ mitgearbeitet.

Meine beruflichen und ehrenamtlichen Erfahrungen möchte ich nun im „Neuland Verwaltungsleitung“ bei Ihnen im Pastoralverbund Büren einbringen, um so mehr „Raum für Seelsorge“ zu ermöglichen.

Ich freue mich sehr, dieses „Neuland“ mit Ihnen gemeinsam zu betreten und auf die Zusammenarbeit mit Pfarrer Peter Gede, dem Pastoralteam, den Pfarrsekretärinnen, den Gremien, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den zahlreichen ehrenamtlich Aktiven und Ihnen allen.

Mein Büro finden Sie im Pfarrheim Büren, Detmarstr. 22.
Sie erreichen mich wie folgt:
Mobil: 0151 26381151
E-Mail: a.werthmann@pv-bueren.de


Am Sonntag, 22. April wird Frau Werthmann in der Familienmesse um 11:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Büren begrüßt und vorgestellt.
Herzliche Einladung dazu!

 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
17:00:00 29.03.2018