Unvermeidlich glücklich

Büren(WV). Mindestens sieben Menschen hat Manfred Lütz schon glücklich gemacht, bevor er überhaupt das Wort ergriffen hat: Dies sind die Mitglieder der Gruppe Bildpunkt im Pastoralverbund Büren. Ihnen ist es gelungen, den Bestsellerautor in die Stadthalle nach Büren zu holen.

»Wie Sie unvermeidlich glücklich werden – Eine Psychologie des Gelingens« lautet der Titel des jüngsten Buches, das Lütz im Oktober auf den Markt gebracht hat und das schon jetzt ein Spiegel-Bestseller ist. »Manfred Lütz ist einfach super, er hat ein unfassbares Wissen und bringt Themen mit Leichtigkeit und unglaublich unterhaltsam rüber«, ist Victoria Freifrau von Fürstenberg aus der Gruppe Bildpunkt schon jetzt begeistert. Sie betont dabei, dass Lütz keineswegs aus seinem Buch »nur« vorlesen werde, sondern die Besucher eher einen kabarettistischen Abend erwarten dürfen. Manfred Lütz gelinge es auf beeindruckende Weise, Psychologie, Theologie und Humor zu verbinden.

»Wir freuen uns und sind auch stolz, dass wir einen so bekannten und gefragten Autor für unsere Großveranstaltung gewinnen konnten«, erwartet auch Pastor Peter Gede einen außergewöhnlichen Abend. Die Gruppe Bildpunkt, die sich im Pastoralverbund um die Förderung der Erwachsenenbildung kümmert, rechnet mit 800 bis 1000 Besuchern in der Stadthalle. »Sein Erfolg ist sicherlich darin begründet, dass Menschen sein Thema sind«, sagt Stefan Nagels von der Katholischen Bildungsstätte, die den Bildpunkt unterstützt. Willkommen sind den Veranstaltern daher ausdrücklich nicht nur Katholiken. »Jeder kann aus der Veranstaltung für sich etwas mitnehmen«, so Victoria Freifrau von Fürstenberg, »Manfred Lütz zeigt den wahrhaften Weg zum Glücklichsein auf.« Manfred Lütz, 1954 in Bonn geboren, ist Psychiater, Psychotherapeut und Theologe aber auch Kabarettist und Kolumnist. Seit 1997 leitet er das Alexianer-Krankenhaus für psychisch Kranke in Köln. Zu Bestsellern wurden seine Bücher »Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen«, »Bluff! Die Fälschung der Welt« und »Lebenslust – Wider die Diätsadisten, den Gesundheitswahn und Fitnesskult«. Über sein neuestes Werk sagt das Gütersloher Verlagshaus, Manfred Lütz schreibe ein fulminantes Buch über Glückssucht und anderen ganz normalen Irrsinn. Er präsentiere die gesamte Geschichte der Philosophie locker und allgemeinverständlich als eine kleine Geschichte des Glücks. Vor allem weise er ganz ernsthaft Wege auf, wie man tatsächlich unvermeidlich glücklich werden könne. Dabei überzeuge er mit verblüffenden Geschichten und schlüssigen Argumenten. Die Veranstaltung in der Stadthalle Büren beginnt am Montag, 23. Mai, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird aber gebeten.




Quelle: Westfalen-Blatt vom 19.03.2016


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
15:04:00 30.03.2016