"Augen auf ..." Fastenpredigten im Pastoralverbund


Foto: pfarrbriefservice.de



„Augen auf ...“ – so heißt es immer, wenn sich Menschen auf den Weg machen. Es ist die urchristliche Verheißung, dass genau dies die Botschaft des Glaubens ist: Mit einem wachen Blick auf das eigene Leben zu blicken und es im Lichte Gottes zu reflektieren.
Das Volk Israel, aber auch die jungen christlichen Gemeinden haben dies in ihrer Vorstellungswelt in Bildern ausgedrückt und so dieser großen Verheißung Raum gegeben: „Augen auf ...“

Oft erscheinen die Erzählungen aus der Bibel alt und für das heutige Leben nicht mehr sprechend – zu fern sind sie von den tatsächlichen Lebensrealitäten. Gleichzeitig ist bei vielen Menschen die Hoffnung wach, dass die Botschaft nicht trügen möge. Deswegen suchen sie nach neuen Wegen, um den Glauben Gestalt zu geben.

Die Fastenpredigten im Pastoralverbund Büren laden dazu ein, diesem Suchen neu Ausdruck zu verleihen: „Augen auf ...“ – und den Blick auf das Leben wagen.

Verkehrsschilder, also ganz alltägliche Symbole, die immer und überall begegnen, sollen versuchen, die christliche Botschaft neu zu erschließen und so der christlichen Sehnsucht Raum zu verleihen.

Die Reihe der Fastenpredigten beginnt am Aschermittwoch und wird an den Fastensonntagen fortgesetzt.
Herzliche Einladung –  jeweils 18.00 Jesuitenkirche:

06. März, Aschermittwoch (18:30 Uhr!): „Vorfahrt achten“ (Pfr. Peter Gede)
10. März, 1. Fastensonntag: „Umleitung“ (Vikar Dr. Tobias Schulte)
17. März, 2. Fastensonntag: „Vorfahrt“ (Pastor Michael Melcher)
24. März, 3. Fastensonntag: „Unebene Fahrbahn“ (Pastor Ralf Scheele)
31. März, 4. Fastensonntag: „Sackgasse“ (Gem.assistentin Verena Wannemüller)
07. April, 5. Fastensonntag: „Achtung Baustelle“ (Gem.referentin Daniela Reineke)
14. April, Palmsonntag: „Gefährliche Kreuzung“ (Pfr. Peter Gede)



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
15:30:00 05.03.2019