Die Osterkerze wandert ... ein schöner Osterbrauch



Seit Ostern 2018 hat die wichtigste Kerze in unserer Kirche geleuchtet und auf Jesus Christus, das Licht der Welt, bei Beerdigungsmessen, Taufgottesdiensten und manchen Feiern hingewiesen.

In dieser Osternacht wird die Ostererze für 2019 entzündet. Frau Henneke, Küsterin in Siddinghausen, hat sie sehr schön für alle Kirchen unseres Pastoralverbundes mit dem Motiv des Weizenkorns gestaltet, das in der Erde stirbt und dadurch neues Leben entstehen lässt – Zeichen für die Auferstehung Jesu Christi, die wir Ostern feiern. Wir möchten Sie einladen, die Osterkerze 2018, die in der Kirche nicht mehr benötigt wird, für ein paar Tage mit nach Hause zu nehmen und sie zu besonderen Gelegenheiten zu entzünden: Geburtstag, Hochzeitstag, Todestag eines lieben Verstorbenen usw.

Dadurch werden Sie daran erinnert, dass Christus unser wahres Licht ist, dass uns mit vielen Menschen auf der ganzen Welt und in der neuen Welt des Himmels verbindet.
Das Gebet miteinander und füreinander gibt uns Kraft und schenkt uns Licht in dunklen Stunden unsres Lebens.

Praktische Hinweise:
In der Pfarrkirche liegt eine Liste aus, in die Sie sich für einen kleinen Zeitraum eintragen können, wenn Sie die Kerze zu Hause anstecken möchten.
Sie bringen die Kerze am letzten Tag Ihres Eintrags bis 17 Uhr zurück in die Kirche an die Stelle, wo Sie die Kerze empfangen haben.
Die Kerze sollte mindestens einmal 45 Minuten brennen, damit sich das Wachs in ausreichendem Maße verflüssigen kann.
Eventuell sind die Kerze und der Docht vorsichtig zu kürzen.
Ein Gebet zum für Erwachsene oder Kinder zum Anzünden der Osterkerze liegt zur Mitnahme aus.


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
18:00:00 20.04.2019