"Wir sind doch alle Menschen"


Das war ein besonderer Gottesdienst am Pfingstmontag zwischen Jodokuskirche und der Burg in Wewelsburg, der über 300 Menschen in seinen Bann schlug. Der jüngste Teilnehmer war zwei Wochen alt und kam aus Hamm. Um seine Zukunft und um die aller Menschen in einer geschwisterlichen Welt ging es in dieser Messe und geht es in der  Ausstellung „Mensch „Wo bist Du?“ So betonte Msgr. Ullrich Auffenberg in seiner Einleitung, dass die große Herausforderung der Zeit neben dem Klimaschutz Humanität ist. Denn ein solidarisches Klima unter Menschen sei die Voraussetzung für einen achtsamen Umgang der Menschen mit der Umwelt. Dazu wolle die Ausstellung einen kleinen Beitrag leisten.

Darum arbeitet die Projektgruppe aus dem Pastoralverbund Büren auch mit der Gedenkstätte 1933 bis 1945 auf der Burg zusammen. Der stellvertretende Leiter der Gedenkstätte, Herr Andreas Weiß, betonte, dass Menschen, die die Gedenkstätte oft tief bewegt verließen, in der Ausstellung „Mensch, wo bist Du?“ Entlastung finden könnten und begrüßte daher die Kooperation. Pastor Scheele, der zusammen mit dem Pastoralverbundsleiter Pfr. Gede und Ullrich Auffenberg den Gottesdienst zelebrierte, leitete mit der Bibelstelle Matthäus 25, in der Christus sich mit den hungrigen, durstigen, gefesselten, entwürdigten, kranken und asylsuchenden Menschen  identifiziert, die Vorstellung der Themenräume ein. Einfühlsam und kreativ schilderten die einzelnen Verantwortlichen ihre  Anliegen mit den Impulsräumen und luden die BesucherInnen zum Verweilen ein.

Zum Schluss des Gottesdienstes, der von der Band Connect vom Möhnesee mit begeisternden Lieder mitgestaltet wurde, zollte Pfarrer Gede allen seinen Respekt, die in der Regel ehrenamtlich am Zustandekommen dieser religiösen und kulturellen Bereicherung des Pastoralverbunds mitgearbeitet haben. Er dankte dem Kirchenvorstand und Mitgliedern der Gemeinde, die in Eigenleistung die Räume renoviert haben, dem technischen Leiter, Herrn Benedikt Krüger und seinem Team und allen Mitarbeitenden der Projektgruppe.

Die Ausstellung „Mensch, wo bist Du? wird auf unbestimmte Zeit im Jodokushaus, Alter Hof 12, zu sehen sein.
Sie ist jeweils samstags und sonntags, von 15 - 17 Uhr geöffnet. Darüber hinaus können Termine vereinbart werden, etwa auch für Gruppen,  mit Herrn Johannes Hillebrand (Tel.: 02955/279) oder Herrn Reinhard Kleine (Tel.: 02955/79450).

 


 


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
07:17:00 14.06.2019