WEIBERG - St. Birgitta

mit Maria Heimsuchung Barkhausen

Pfarrkirche

Pfarrkirche

Patronat
St. Birgitta

Patronatsfest
8. Oktober

Adresse
Weiberger Straße 11, 33142-Büren-Weiberg

Weiberg gehörte kirchlich zunächst zur Pfarrei Siddinghausen, von der es im Jahre 1752 abgepfarrt wurde. Diese Abpfarrung geht noch auf eine testamentarische Bestimmung von Moritz von Büren, dem letzten Vertreter der alten Bürener Adelsfamilie, zurück.
Er vermachte seinen gesamten Besitz den Jesuiten mit der Auflage, unter anderem in Weiberg eine Pfarrkirche zu errichten. Nach der Grundsteinlegung im Jahre 1747 erfolgte die Konsekration der katholischen Pfarrkirche im September 1751. Die Kirche ist der Hl. Birgitta geweiht. Die erste Kapelle der Gemeinde aus dem Jahre 1712 wurde durch eine Feuersbrunst stark beschädigt und im Jahre 1754 abgerissen. An ihrer Stelle wurde eine der Hl. Agatha gewidmete Bildsäule errichte, die ausser dem Bildnis der Hl. Agatha  auch noch das Bildnis des Hl. Josef trägt, dem die alte Kapelle geweiht war. Wahrzeichen Weibergs sind der Agatha-Bildstock (Volksmund Agatha-Säule genannt) und die katholische Pfarrkirche im Barock-/Rokoko-Stil und mit einer historisch bedeutsamen Orgel.

In Westfalen sind nur noch wenige gleichartige Orgeln vorhanden. Die Kirche ist umgeben von einem herrlichen alten Baumbestand von Linden.
In den Abendstunden nach Einbruch der Dunkelheit wird die Kirche angestrahlt und ist schon von weiten aus Richtung Büren kommend sichtbar.             

Kapelle Barkhausen

Kapelle Barkhausen

Patronat
Maria Heimsuchung

Patronatsfest
2. Juli

Adresse
Schloßstraße 4, 33142 Büren-Barkhausen

Die Geschichte der Kapelle weist eine lange Vergangenheit auf. In einer Akte vom 5. Februar 1471 wird die Existenz einer Kapelle in Barkhausen zum ersten Mal erwähnt.
Im Jahre 1671 wird eine neue Kapelle zu Ehren-der-Seligen-Jungfrau-Maria-Heimsuchung errichtet. Pastor Conrad Schorlemer–Horn, Pastor zu Siddinghausen, weiht sie ein. Nach 253 Jahren wird am 6. Juli 1924 die heutige Kapelle von dem Weiberger Pastor Freitag geweiht. Anlässlich dieses besonderen Tages findet zum ersten Mal in Barkhausen eine Sakramentsprozession statt, die nach der neuen Prozessionsordnung durchgeführt wird.


Barkhäuser Lobetag - Maria Heimsuchung
Früher ging die Barkhäuser Lobetagsprozession von der Weiberger Pfarrkirche aus bis nach Barkhausen und wieder zurück. Seit dem Jahr 1924, in dem die neue Kapelle in Barkhausen eingeweiht worden ist, findet nach der neuen Prozessionsordnung die Sakramentsprozession mit 4 Stationen nur noch in Barkhausen statt.
Der Termin ist immer sonntags, der 2. Juli (Maria Heimsuchung) bzw. der folgende Sonntag. Das ganze Dorf ist dann mit den Prozessionsfähnchen an den Straßenrändern geschmückt und die 4 Stationen sind liebevoll hergerichtet. Im Anschluss an die Prozession findet auf dem Grillplatz am Gemeindehaus für alle Teilnehmer ein gemütliches Zusammensein für Jung und Alt statt. Die Musikkapelle, die auch während der Prozession gespielt hat, unterstützt durch ihre musikalischen Beiträge die gemütliche Atmosphäre.

Pfarrheim

Pfarrheim

Postweg 12
33142 Büren-Weiberg

Ansprechpartner

Ansprechpartnerin Seelsorge



Pfarrgemeinderat

Dini Wördehoff


Kirchenvorstand
- Vorsitzender Pfarrer Peter Gede
- 1. stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer: Reinhard Herbst


Pfarrsekretärin
Ingeborg Elend

Spendenkonto

Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten
DE29 4726 1603 0205 0589 01